Beobachten Sie Wie Die Großen Brüste Der Blonden Bombe Bridgette B Hüpfen Während Sie Hart Gefickt Wird

0 Aufrufe
0%


Als Diana Jackson aufwachte, fragte sie sich, warum ihr Mann nicht mit ihr im Bett war. Dann hörte sie, wie er im Morgenlicht im Schlafzimmer umherging. Noch benommen vom Schlaf sah er ihre eingerahmte Silhouette vor dem blassen Rechteck des Fensters und erkannte, dass er sich anzog. Er war still und hatte das Licht nicht angemacht, offensichtlich wollte er sie nicht stören. Aber warum zum Teufel?
Dann erinnerte er sich.
Es war ein Samstagmorgen und normalerweise verweilten Diana und Dan an den Wochenenden im Bett und machten viel Saugen und Streicheln, bevor die Kinder aufwachten? und wenn Holly und Jimmy zum Spielen rausgingen, gingen sie wieder ins Bett, um mehr zu spielen.
Aber Dans Chef hatte ihn dieses Wochenende zu einem Jagdausflug eingeladen, was erklärt, warum Dan zu dieser schlechten Stunde aufstand und sich anzog.
Dan war nicht so scharf darauf, auf die Jagd zu gehen, weil er lieber das Wochenende damit verbringen würde, seinen Schwanz und seine Fotze zu benutzen, um auf seine üppige Frau zu schießen, als ein wehrloses Reh zu jagen. Er hielt es jedoch für politisch, eine Einladung seines Chefs nicht abzulehnen, in der Hoffnung, dass die Geselligkeit zu einer Beförderung führen würde.
Diana war auch ein wenig enttäuscht, denn sie war die Art von Frau, die viel Pimmel mochte und sich immer auf leidenschaftliche Wochenenden zu Hause freute.
Aber dann hatte Diana, die auch eine wirklich schelmische Frau war, ein paar eigene Pläne.
Diana war ihrem Mann seit fast einem Jahr nicht mehr untreu geworden.
Und sie hatte ihn noch nie mit ihrem eigenen Sohn oder ihrer Tochter im Teenageralter betrogen.
Und das waren sehr spannende Ideen.
Er lag jetzt schweigend da und fragte sich, ob Dan wissen musste, dass er wach war. Sie dachte, sie hätten Zeit, sich schnell zu lieben, bevor sie ging, aber sie konnte sich nicht entscheiden, ob es eine gute Idee war angesichts der wirklich unanständigen Dinge, die sie vorhatte.
Es könnte besser sein, geil zu bleiben.
Auf der anderen Seite war Diana sowieso immer geil und ein einziger Fick würde daran nicht viel ändern.
Dann sah er etwas, das seine Meinung änderte.
Dan fing an, in seine Hose zu steigen, seine Umrisse dunkel gegen das perlmuttfarbene Morgenlicht aus dem Fenster, und als er ein Bein hob, sah seine freche Frau die Silhouette seines riesigen Schwanzes.
Das war sehr inspirierend.
Aus? murmelte.
Er blickte auf und sein Hahn schwang langsam und warf einen langen Schatten auf den Boden. Gesegnet mit dem größten Schwanz, dem Diana bei all ihren Erlebnissen jemals begegnet war? Die Wahrheit ist, das war der Hauptgrund, warum er sie geheiratet hat, anstatt einen seiner unzähligen anderen Liebhaber und Verehrer.
Habe ich dich geweckt, Schatz? sagte.
Es ist okay, Liebling, murmelte er. Er hatte sein Bein gesenkt, bevor er in seine Jagdhose aus dicker Wolle schlüpfte. Aber jetzt stand sie ihm gegenüber, ihre Beine leicht gespreizt, und sie konnte immer noch die Umrisse des Ständers sehen, der zwischen ihren Hüften herunterhing.
Der Knopf des Schwanzes war eine schwere, keilförmige Platte und der Griff war ein dickes Rohr, also war sein Schwanz sowohl glatt als auch groß, die Art von konturiertem Schwanz, der einer Dame gefallen würde.
Warum gehst du nicht für eine Weile wieder ins Bett, Liebling? schlug Diana vor.
Er zog die Decke beiseite und lag nackt da. Wenn Dan mit einem riesigen Hahn beschenkt wurde, hatte seine Frau eine entsprechende weibliche Form. Ihre Brüste waren voll und fest und mit fetten, rosafarbenen Spitzen bedeckt. Seine Beine waren lang und schlank, seine Hüften geschmeidig, sein Hintern fest. Der blonde Muschibusch war üppig und strahlte in einem weiten V von ihrem Schritt aus, und darunter war ihre Katze wie ein Sumpfbecken, ihre harte Muschi war wie ein rosa Sommer. Dan zog seine Hose herunter und rollte sich neben ihr auf dem Bett zusammen.
Hast du versucht zu fliehen, ohne deine ehelichen Pflichten zu erfüllen? er gluckste.
Zu früh, Schatz. Dachte ich?
Der frühe Vogel fängt den Wurm, zwitscherte sie und wickelte liebevoll ihre Faust um seinen Schwanz.
Es war halbstarr und gummiartig, aber als er sanft drückte, knetete und streichelte, begann es seine Faust auszufüllen, sich zu verhärten und zu gigantischen Ausmaßen anzuschwellen.
Er glitt mit seiner Hand zur Basis und griff nach seinen Eiern, fand sie fest und geschwollen.
Während sie mit seinem Schwanz spielte, bückte sich Dan und begann, ihre fetten Brüste zu lecken, wobei er mit seiner Zunge über die Beulen und das tiefe Dekolleté fuhr.
Dann saugte sie ihre großen Brustwarzen an ihre Lippen und saugte abwechselnd an jeder rosa Erhebung.
Normalerweise war ihre Routine am Samstagmorgen eine langsame Angelegenheit mit viel Vorspiel und Saugen, bevor sie anfingen rumzuknutschen, aber jetzt waren sie den ganzen Morgen weg und konnten sich nicht die Zeit nehmen.
Er zog seinen Schwanz zu ihr, griff nach dem Schaft und rieb sein großes Schwanzbrötchen an ihrem Bauch und den Locken ihrer Fotzenbeule.
Er hob seinen Kopf von ihren Brüsten und küsste sie auf den Mund, ihre Lippen schlossen sich und knarrten, ihre Zungen glitten hin und her. Er hatte ihr am Vorabend einen Blowjob gegeben. Die Rückstände rochen immer noch in seinem Schoß.
Manchmal konnte Dan dieses vertraute Blowjob-Signal schmecken, wenn er es nicht selbst bläst. Das machte ihn etwas misstrauisch. Aber er erwähnte es nie, und irgendwie war ihm das Phänomen fast ein Jahr lang nicht aufgefallen.
Sie küssten sich leidenschaftlich, tauschten die Zungen und sabberten, keuchten und sabberten einander in den Mund. Ihr gelber Kopf wandte sich dem Kissen zu und ihre Brüste kamen zum Vorschein, als sie vor wachsendem Verlangen nach Luft schnappte.
Dann wölbte sie ihren schlanken Rücken tief, spreizte ihre Schenkel und hob ihre Knie.
Fick mich Liebling murmelte.
Mit seinem Mund immer noch an ihrem festgeklemmt, schob Dan seinen Hintern und seine Hüften und bestieg sie.
Er führte den prallen Kopf seiner Fotze in das Nest der Fotze. Sie packte ihren Schwanz am Griff, beugte ihr Handgelenk auf und ab und bewegte den Knauf ihrer Katze wie einen fleischigen Pinsel auf weißer Tünche.
Er wappnete sich, verlagerte sein Gewicht auf seine Knie, seine muskulösen Oberschenkel angespannt und wogend. Seine Hände glitten unter die großen, engen Kugeln ihres Hinterns und hoben ihre Taille bis zum Eingriffswinkel an.
Sie stand bereit und wartete, während sie fortfuhr, ihre Fotze mit seinem Schwanzkopf zu schöpfen. Muschisaft floss aus ihrer Höhle, spülte den Knopf ihres Schwanzes und ergoss ihre Fotze wie geschmolzene Perlen. Seine ganzen Leisten blubberten in dieser großzügigen Strömung.
Ein Klumpen klebrigen Vorsafts sickerte aus dem offenen Schaumloch und stürzte in einem kühnen Filigran in ihre cremige Flut.
Als Diana spürte, wie das heiße Öl in ihre nasse Fotze sickerte, stöhnte sie eifrig, ihre Hüften zitterten. Er packte seinen Bauch und fesselte seine Oberschenkel und überbrückte seinen Rücken, wodurch sein Becken zu einer verdammten Plattform wurde.
Seine Hand streichelte seinen dicken Schwanz auf und ab, ließ dann seine Waffe los und drückte sie weg.
Gib ihn mir Liebling? Steck deinen dicken Schwanz in mich und fick mich blöd
Dan stieß in den Knauf seines Schwanzes.
Ihre Fotzen packten seinen Schwanz, sie klammerte sich fest und zog und saugte und zog ihn tiefer. Er schüttelte seinen Arsch und tauchte ein, grub jeden Zentimeter seines beeindruckenden Schwanzes in ihre heiße Fotze, seine Eier schwankten und schlugen mit einem dumpfen, festen Schlag auf seinen Arsch.
Ahhhh Diana seufzte.
Dan vergräbt seinen Schwanz bis zur Wurzel und liebt das Gefühl, dass jeder Zentimeter seiner harten Gurke um ihr warmes, stechendes Muschiloch gewickelt wird, was ihm einen Moment gibt, um den Nervenkitzel zu genießen, bis zum Rand gestopft zu werden.
Sein Schwanzkopf schwelte wie ein glimmendes Stück Eisen im Kern ihrer Fotze, und sein Schwanz bewegte sich wie ein erhitztes Brecheisen über der Katze, als seine Eier gegen seinen Arsch aufblähten.
Dianas schöne Muschi war breit? Kann zwei kleine Gurken gleichzeitig halten oder eine endlose Mob-Explosion auslösen.
Aber ihre Muschimuskeln waren auch dünn und geschmeidig, so dass sie den Arm der Fotze fest gegen die Konturen ihres Schwanzes klemmen konnte, was ihm einen bequemen und süßen Sitz gab.
Die inneren Ringe flatterten und schlossen seinen Penis, als ob sie ihn von der Taille reißen würde.
Diana fing an zu knutschen, bevor Dan es tat. Sie begann die Bewegung mit kurviger Anmut und zog ihre Fotze mit ein paar Zentimetern Erektion auf und ab.
Dan hielt sich für ein paar Momente steif und ließ seinen bewegungslosen Schwanz das Tempo bestimmen, aber es ließ seinen erigierten Muskel pulsieren und ihn in seiner gleitenden Fotze pochen.
Dann fing sie an, ihn damit zu bewerfen. Ja Ja Fick meinen Arsch Sie weinte. Und in dieser stillen Zeit des fahlen Morgenlichts waren ihre Schreie überraschend laut.
Und der Ton wurde nicht an die beiden sehr besorgten Teenager in ihrem eigenen Zimmer am Ende des Flurs verschwendet.
Fortsetzen

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 29, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert