Propertysex Gebäudemanager Bones Hot Mieter

0 Aufrufe
0%


Bitte bewerten und kommentieren
Carol begann zu zittern, als sie merkte, dass ihre Tochter und Jim anfingen, sich für sie zu begeistern.
Hände strichen über seinen Körper. Sie lächelten und machten unanständige Bemerkungen.
Carol überwand die Angst und wählte den einzigen verzweifelten Weg, den sie kannte.
Ich werde tun, was du willst, aber tu mir nicht mehr weh. befriedige mich
Lass ihn machen was er will und dann zusammen leben, ich verspreche ich werde alles vergessen.
? Bitte tu mir nicht weh. Hannah, ich bin deine Mutter. Jim, wie lange kenne ich dich schon?
20 Jahre.?
?Bitte. Bitte.?
Okay, mal sehen, was du tun kannst. Jim lachte und sah die arme Bettlerin an.
Ja MOM, stell dich drauf? Gespielt von Hanna.
Hannah zog ihre Shorts und ihr Höschen aus. Er fand ein altes Kissen und beugte seinen Hintern auf den Boden.
und öffne deine Beine. Jim schnitt Carols Beine ab, aber ihre Arme waren immer noch hinter ihrem Rücken gefesselt.
Carol kroch auf Knien zu Hannah hinüber, aber Hannah stöhnte.
von den Blutergüssen, die er sich beim Herunterfallen der Treppe zugezogen hatte.
Jim, meine Schulter tut weh, ich kann es nicht ertragen. Binde meine Arme los
Jim warf einen Blick auf ihre linke Schulter, die sich schwarz und blau verfärbte.
Wo ist der Schmerz, hier? Er schimpfte, als er meinen Arm mit seiner Handfläche drückte.
Hannah trat ihr mit dem Fuß in die Schulter.
Carol schrie und wurde fast ohnmächtig.
Jim packte Carol an den Haaren. Bleib wach Schlampe. Sie schrie ihn an.
Er schlug ihr ins Gesicht.
Er drückte sein Gesicht in den Schritt ihrer Tochter. ?Die Muschi deiner Tochter lecken?
Ich will gutes Saugen und Lecken hören. Es kam aus Hannahs Mund, als sie Carols Kopf nach unten drückte.
ein gelber Ausfluss im Gesicht seiner Mutter. ?ÄHHH. Zu viel Bier? Hanna lachte.
Jim hielt Carols Kopf gegen den warmen Strahl der Pisse seiner Tochter.
Hannah sah ihre Mutter an, auf den Knien, die Arme hinter dem Rücken gefesselt, Urin tropfte von ihrem Haar, Tränen rannen über ihr Gesicht, und sie begann fast hysterisch zu lachen. Die Brüste ihrer Mutter hingen herab.
Jimmy, klatsch auf deine Schlampenbrüste. ? Carols Brüste wackelten hin und her, Jim streckte die Hand aus und
sie schlugen nebeneinander.
Saug Mama, trete drauf. Leck härter.? Carol hatte ihr Gesicht zwischen den Beinen ihrer Tochter vergraben. Hannahs süße Muschi saugte an ihren Lippen. Er fuhr mit seiner Zunge durch den Schlitz. Hannah schloss es ab
Er stöhnte vor Vergnügen und schlang seine Beine um den Kopf seiner Mutter. Carol wollte ihrer Tochter unbedingt gefallen.
Jim zog Carols Kopf zurück. Sag Hannah, dass du deine Muschi liebst. Ihm sagen, dass du eine muschifressende Hure bist?
Weinend wiederholte Carol die Worte. Hannah, ich liebe deine Muschi. Ich bin eine katzenfressende Hure.
Jim spuckte auf Hannahs Muschi. Er schlug Carol auf den Kopf und drückte seinen Kopf zurück.
Jim und Hannah lächeln, als sie Carol beobachten, wie sie sich hinkniet und ihre Tochter isst. Jim kniete sich neben Hannah und sie küssten die Schlampe lachend. Hannah griff nach den Haaren ihrer Mutter und drückte ihren Kopf gegen Jims Schwanz. Fick dich Schlampe.?
Sie lachten und küssten sich, als ihr junger und reifer Liebhaber ihre Mutter hin und her bewegte.
zwischen Hahn und Katze.
Hannah schob den Mund ihrer Mutter in Jims Schwanz, bis sie anfing zu würgen und zu würgen.
Speichel und Auswurf. Jim griff nach Carols Haar und sah zu ihnen auf.
Öffne deinen Mund, Mama Hannah, rief sie. Carol sah ihre Tochter an und flehte sie an
ihr Stoppen. Der Teenager schlug seine Mutter. Mach deinen dummen Mund auf.
Die verzweifelte Carol hob ihren Kopf, als die Spucke der Täter in ihren Mund floss.
?Schluck es. Mal schauen. Hannah griff nach den Haaren ihrer Mutter, als Jims Schwanz ihr ins Gesicht schlug.
Das junge Mädchen und ihr Geliebter ließen Carol auf dem Boden knien. Nicht bewegen. Jim warnte ihn.
Die Schlampe binden? Er lachte Hannah aus. ? Ich vertraue ihm nicht.?
NEIN NEIN, ich werde mich nicht bewegen, das verspreche ich. Nummer.?
Jim packte Carols Füße, als sie versuchte aufzustehen. Er band seine Füße zusammen.
Hau ihn ab. rief Hanna. ?Nein nein? rief Carol. Mach das nicht.?
Jim fädelte eine Schnur durch die Schnur, die seine Hand- und Fußgelenke hielt, und zog sie fest zusammen.
hinter ihm.
Häng es hoch wie in den Filmen, die du mir gezeigt hast? Ja, Jim und Hannah hatten viel Spaß.
Bondage-Filme anzuschauen, das war jetzt real.
ZEIT MUTTER ZEIGEN?
Jim schrie Hannah an, als er das Seil über den Deckenbalken warf und begann, Carol hochzuheben.
vom Boden abgebunden. Carol schrie, weil ihre Gelenke schmerzten, besonders ihre verletzte Schulter.
?VERGISS MICH NIEMALS. AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH STOP. WIE KANN MAN DIE Fledermäuse STOPPEN?
Carols Kopf hing herunter, als sie von der Decke hing. Zwischen den Schluchzern waren zeitweilige Schreie zu hören.
Jim zog sie beiseite und schleuderte ihn auf Hannah. Hannah stieß ihn zurück.
?Dreh es um? rief Hanna. ?Drehe es.?
Jim und Hannah drehten die Hündin, bis das Seil straff wurde. Dann ließen sie ihn gehen.
schreien, ihn herumwirbeln und herumwirbeln. Das Seil drehte sich weiter, bis es sich löste, und dann
in die andere Richtung gedreht. Schließlich nahm Hannah eine kleine Schnur und band sie fest um Carols Brust.
?Genau wie die Videos? Sie band die Brüste der anderen ab und machte sie prall und rot.
Jim nahm Carols Haar und band eine Schnur darum, band die Schnur zusammen und zog ihren Kopf zurück.
zu seiner Schlinge. Wir möchten, dass Sie nichts verpassen.
Hannah und Jim entfernten eine alte Matratze und hatten wild erregten Sex, nachdem sie Carol belästigt hatten. Sie lachen über die Mutter, die so oft die Position wechselt und hilflos zuschaut. Jim streckte die Hand als Hannah aus
drauf gekommen. Sein junger, jugendlicher Körper triefte von glitzerndem Schweiß. rutschte an ihm auf und ab
der Schwanz bückt sich, um ihn zu küssen. Sie unterhielten sich wie ein Liebespaar und stöhnten vor Vergnügen, während meine Mutter vor Schmerz stöhnte.
Ich liebe dich Jim. Ich liebe dich sehr. ? « Hanna stöhnte, als sie Jim tief in sich spürte.
Carol hing wie ein Stück Fleisch, als sie ihrer Tochter und dem Freund ihres Mannes beim Liebesspiel zusah.
Hannah fühlte tief in sich, wie Jim befreit wurde. Sie dachte darüber nach, wie sehr Jim ihr Baby wollte.
Als die Liebenden vorbei waren, lagen sie sich in den Armen. Sie sahen zu, wie Carol aufgehängt wurde
die Decke flehte sie an, ihn herunterzulassen. Sie ließen ihn warten, weil sie wussten, dass jede Minute so war.
eine Stunde.
Die Fäden bissen in Carols Hand- und Fußgelenke und unterbrachen die Durchblutung. Ihre Brüste pochten
von den Seilen, die um sie gebunden sind. Seine Gelenke brannten, besonders mit seiner beschädigten Schulter, die herunterhing.
in brutaler Lage.
Jim und Hannah hatten kein Mitleid. Er hat bekommen, was er verdient hat, weil er versucht hat, zwischen sie zu kommen.
Da würde die Schlampe nie wieder reingehen.
Fortgesetzt werden

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 14, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert