Spiel- und streichholzset

0 Aufrufe
0%

Miss Irene Clearmonts Spiel- und Streichholzset.

Eine erwachsene Geschichte der weiblichen Dominanz.

� Fräulein Irene Clearmont 2012.

Wer auch immer gesagt hat „Es spielt keine Rolle, ob du gewinnst oder verlierst“, hat wahrscheinlich verloren.

Martina Nawratilova

Niemand freut sich mehr über Rache als eine Frau.

Juvenal

Der Charakter Sheikha Tasnim?

wurde mit Erlaubnis von Clare Penne und ihren wunderbaren Kurzgeschichten My Passage To Womanhood verwendet.

Diese Geschichte ist vorbehaltlos Chiara gewidmet!

– Irene

————————————————–

————————————————–

Spiel- und Streichholzset.

Auszüge aus ?All Stars und Hollywood?

Magazin, das ?Magazin für Mode-, Kino- und Sportfans?.

05.05.2011 Von unserer Sportjournalistin Josie Fladden

Hier sind wir also wieder als Fazia Muta, das reiche kleine arabische Tennismädchen, das draußen gesichtet wurde?Miss Domina?S?

Nachtclub im eleganten Zentrum von Los Angeles mit Dave Sharparov.

Was für ein Paar!

Er ist einer von drei heißen Anwärtern, die dieses Jahr das meiste Besteck bei den Klassikern gewonnen haben.

Sie steht auf Platz 50 der Weltrangliste, aber wir Mädels müssen uns alle eingestehen, dass sie als Model für ihre neue Sport- und Freizeitartikellinie „Highly Strung“ eine gute Figur macht.

Der Bericht, ein Match, das mitten auf dem Spielfeld gemacht wurde, wird seit über einem Jahr gemunkelt, aber keiner der wunderschönen beiden hat angedeutet, dass Hochzeitsglocken am Horizont stehen.

08.06.2011 Von unserer Sportjournalistin Josie Fladden

Also, was machte Dave Sharparov mit Sally Freeman in Freeport auf den Bahamas?

Als sie im Namen von Herrn und Frau Herman Strung das Resorthotel betraten, vermieden sie das Rampenlicht und weigerten sich, von Ihrem entsprechenden Fragezeichen interviewt zu werden.

Wir können alle spekulieren, dass die stürmische Beziehung zwischen Dave und Fazia Muta fast vorbei ist, aber wir konnten dies nicht bestätigen, da sie sich weigerte, sich dazu zu äußern, warum Dave und Sally sich für eine Woche eine Flitterwochen-Suite im Casino-Resort teilen.

Es sieht also so aus, als würden sie nur für die bevorstehende Hochzeit üben, aber Übung macht den Meister!

08.01.2012 Von unserer Sportjournalistin Josie Fladden

Jetzt kommt das Grollspiel, aber der Preis ist bereits gewonnen!

Es scheint, als hätte der hinreißende Dave Sharparov gewählt, welcher Tennisstar in seinen Nachthimmel gehört.

Endlich hat er Sally Freeman mit einem Ring gedient, der ein Ass ist!

Ohne Anruf?

Bei Fazia Muta, dieser feurig heißen, scheint die Hochzeit für Juni angesetzt zu sein, unmittelbar nach der Dubai Classic.

Hier freuen wir uns auf eine Hochzeit aller Stars!

Leider hat die arabische Prinzessin einige wütende Worte gesagt, die wir hier nur paraphrasieren können!

Es sieht so aus, als würde Paris der Kampfplatz sein, den sie gewählt hat, um ihrem ehemaligen Liebhaber zu zeigen, dass sie die falsche Wahl getroffen hat.

Fazia plant, Sally mit einem Groll-Match aus Paris zu vertreiben, das die meisten Kommentatoren als das bevorstehende Match des Jahres betrachten.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 1.

Zwei in Paris.

?Verdammt!?

Der Ruf des Schiedsrichters hallte über das Spielfeld und löste eine Welle von Applaus aus, als die beiden Gladiatoren über das Spielfeld gegeneinander kämpften.

Fazia Muta und Sally Freeman waren sowohl in Bezug auf Können als auch Erfahrung gut aufeinander abgestimmt, wobei Sally nur ihr Aufschlagspiel brauchte, um das Match zu gewinnen.

Natürlich gab es viel Geld zu gewinnen, es gibt immer ein Grand-Slam-Finale, aber was wirklich auf dem Spiel stand, waren die Plätze in der Rangliste, als Muta und Freeman um die Spitzensaat kämpften.

Sally sah ihre Gegnerin an und lächelte, sie wirkte erschöpft von der Jagd nach jedem Ball und war nun reif für den Meisterschlag.

Zwei Sprünge des Balls auf den Boden und der Ball wurde geworfen, um für ein Ass entlang der Mittellinie geworfen zu werden.

Dieses Match wurde als Groll-Match beworben, um alle Groll-Matches zu beenden.

Für einen Moment sieht Sally Dave auf der Tribüne an und wirft ihm einen kleinen Kuss zu.

Es war so süß, dass das Adrenalin sie in einem Meer größerer Bewusstheit treiben ließ.

Bald würde sie die erste Saat sein, der hinreißende Dave Sarparov würde ihr gehören und sie würde sich leise an der arabischen Schlampe rächen, die die letzten paar Monate damit verbracht hatte, all den ?Promi?

Presse, dass Sally nichts weiter als eine Hure war, die zweitklassiges Tennis spielte.

Sallys Körper wölbte sich und schlug den Ball gegen ihre Gegnerin.

Fazia hatte sich kaum bewegt, als der Ball wie eine Kugel an ihr vorbei flog, um einen weiteren Punkt für die immer selbstbewusster werdende Sally zu erzielen.

?Vorteil Freeman?

kam der Anruf.

Das kleine arabische Mädchen wiegte sich sanft.

Sein Gesicht glänzte vor Schweiß, der seine Angst verriet.

Die Angst, dass sie verlieren würde, die Angst, dass Sally sie auf die Spur gebracht hatte.

Die Angst, dass sie albern wirken könnte.

Mit dem Matchball in Sallys Händen brauchte sie nur noch eine Rallye zu gewinnen und der Titel und der Preis gehörten ihr.

Er schätzte das verzweifelte Leuchten in den Augen seines Gegners ein, als Verwundbarkeit über sein Gesicht schwebte, und hielt nur ein paar Sekunden inne, um seine Verteidigung einzuschätzen.

Sally sehnte sich danach, den Wettbewerb mit einem weiteren Ass zu beenden, es wäre so süß gewesen, ihre Gegnerin vor den Augen der ganzen Welt ins Reich zu blasen.

Andererseits war dies eine heikle Frage der Taktik!

Er führte seinen Aufschlag, einen aggressiven Ballwurf mit der linken Hand und einen schwungvollen Angriff auf die Spitze des Schlägerbogens aus.

Das Tempo ist langsam, Fazia streckt die Hand aus, um den springenden Ball zurückzugeben, und zieht dann den Schläger zurück, als er sieht, dass der Ball die Linie verfehlt hat.

Die Menge tobte, als der Schiedsrichter das Ergebnis verkündete.

?Spiel, Satz, Sieg, Freeman?

er hat angerufen.

Fazia traute seinen Ohren nicht, war doch der Ball im Aus?

Er hob seine Hand und sprach, um die Ansage anzufechten, aber der Schiedsrichter sah den Mittellinien-Schiedsrichter an und wies dann einfach darauf hin, dass er alle drei seiner Ansagen benutzt hatte.

Er fing an, die Punkte zu nennen.

• Freeman in drei Sätzen, sechs, drei.

Zwei, sechs und sechs, zwei?.

Fazia näherte sich dem Netz in einem Schleier der Verwirrung und Wut, als Sally mit einem kleinen Sprung und Sprüngen über das Netz stolperte, als wollte sie in der althergebrachten Art und Weise darüber springen.

Der Lärm der Menge und die Durchsagen durch die Durchsageanlage füllten Fazias Kopf mit dem weißen Rauschen purer Wut und Frustration.

Im letzten Moment war ihr der letzte Punkt von einem Linienrichter geraubt worden, der wahrscheinlich eher auf ihre Beine als auf die Mittellinie starrte, und jetzt musste sie ihre Wut unterdrücken und der Frau gratulieren, die sie versehentlich geschlagen hatte.

und kein fairer Anruf.

Eine ausgestreckte Hand zu Fazia und ein arrogantes Lächeln umspielten Sallys Lippen, als sie zitternd zu dem kleinen Podium gingen, wo der silberne Pokal auf seinem Blocksockel bereit war, dem Sieger überreicht zu werden.

„Ich weiß, dass er draußen war!“

flüsterte Sally mit einem Lächeln.

»Du brauchst es verdammt noch mal, weil du mich letzte Nacht in diesem Fernsehinterview beleidigt hast.«

Fazia spuckte Sally beinahe an, der Schläger fühlte sich wie eine Waffe in ihrer Hand an.

Eine Waffe, mit der er das herablassende Lächeln aus diesem Gesicht hätte wischen können, aber er widerstand dem Drang mit einem Händedruck.

Es gäbe bessere Zeiten für eine Abrechnung.

„Ich verspreche dir, dass ich mich rächen werde …?

Fazia flüsterte so leise, dass es für Sally wie ein Zischen klang.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 2.

Vorrunde in Dubai.

Fazia saß in ihrem Hotelzimmer und blickte auf das glatte Meer, das sich so weit unter dem großen Hotelfenster erstreckte.

Mehrere ortsansässige Fischerdhows setzten die Segel und sahen aus wie rote Flecken auf dem blauen Wasser, während die Segel über die wettergegerbten Rümpfe flatterten.

Mit einem Seufzer warf er einen Blick über die Schulter zum stummen Fernseher, der seine stummen Bilder von Reportern und Geschichten aus der ganzen Welt ausstrahlte.

Morgen war ein wichtiges Spiel, die gesamte körperliche Vorbereitung war jetzt erledigt, nur noch die sorgfältige Ernährung vor dem Spiel und die mentale Herangehensweise mussten noch vervollständigt werden, bevor sie im Viertelfinale gegen ihre Gegnerin antrat.

Dann würde er nach dem Viertelfinale im Halbfinale auf Sally Freeman treffen.

Das war die letzte Chance!

Wieso den?

Denn nach dem Dubai Classic würde die Hochzeit kommen und die Süße all dieses Sieges wäre ein bitterer Beigeschmack nach dieser Scheiße, Dave, hängte seinen Wagen an Sally, verdammter Freeman.

Der riesige Fernsehbildschirm flackerte und zeigte eine Gruppe von Sportexperten hinter einem Schreibtisch.

Fazia schaltete den Ton ein und verfolgte die Diskussion über bevorstehende Tennisspiele.

„Also, Bill, was ist mit Amerikas erster Hoffnung, Sally Freeman, und dem Viertelfinale?“

?

Danke Mike.

Nun, wir müssen davon ausgehen, dass Fazia Muta die amtierende tschechische Meisterin Illona Servoanova besiegen wird.

Seine Form sieht gut aus, er häuft richtig Asse an und die Doppelfehler sind verschwunden.

Offensichtlich ist Servoanova im Moment auch ziemlich heiß, immerhin ist sie auf Platz sieben gesetzt und auf diesen Ebenen gibt es wenig zwischen ihnen.

?Rechnung!

Ich denke, Muta will Freeman im Halbfinale in die Finger bekommen und das wird für den entscheidenden Motivationsunterschied sorgen!?

»Er hat recht, und was für ein Spiel es wird.

Nach dem Pariser Skandal, bei dem der Ball eindeutig falsch angesagt wurde und Muta die Ansage nicht anfechten durfte, wird er versuchen, die Liste zu löschen und zu beweisen, dass das arabische Tennis weit genug gekommen ist, um einen Nummer-eins-Anzug zu liefern.

Also ein Hauch von Rache?

Sicher Mike.

Darum geht es, auf und neben dem Platz!?

Wen magst du dann für das Finale der Dubai Classic, Bill?

Das einheimische Mädchen, das die ganze Unterstützung hat, um zu Hause zu spielen, oder der amerikanische aufstrebende Star, dessen Rückhandstöße wie Kanonenschüsse sind ??

„Für mich, Mike, muss es wieder Sally Freeman sein!?

?Weil?

Ist das Bill??

„Nun, Freeman ist drei Jahre jünger und das bedeutet auf diesem Niveau viel.

Er hat die Willenskraft und körperliche Ausdauer, um bis zum Ende des dritten Satzes durchzuhalten.

Ich glaube einfach nicht, dass Muta die mentalen und physischen Ressourcen finden kann und keine wirkliche Antwort auf diese Rückhand hat, die Freeman so selbstbewusst einsetzt.

„Sie glauben also, es wird auf drei Sätze hinausgehen?“

Ja, Mike.

Ich denke, die Wut und das Temperament werden Muta den ersten Satz verschaffen, bevor die schiere Professionalität des jungen amerikanischen Mädchens gewinnt und ihre Hoffnungen zerstört, der Lokalmatador zu werden.

Danke dafür, Bill.

Gehen wir weiter zu den Australian Open und sehen, wie man Golf sponsert …?

Fazia schaltete den Fernseher mit einer wütenden Bewegung ihres Handgelenks aus.

Alles tat so weh, weil es die Wahrheit war.

Sie wusste, dass die einzige Person, die keine Angst hatte, gegen sie zu spielen, diese verdammte Sally Freeman war.

Schlimmer noch, Sally hätte sie im Halbfinale geschlagen und Fazia hätte in ihrem Land vor Scham den Kopf beugen müssen, geschlagen von der verdammten amerikanischen Schlampe, die ihren Mann gestohlen hatte.

Eine Lachnummer.

Dass Dave sich entschied, mit einer anderen Frau zu gehen, war nicht einmal das Problem.

Immerhin hatte Fazia ihm bereits den Stiefel gegeben, es war den Paparazzi nicht angekündigt worden!

Dave hatte sich schnell bewegt und es so aussehen lassen, als hätte er Fazia in Kontakt gebracht, und aus allen breitbeinigen Huren der Welt, aus denen er wählen konnte, nahm er fast sofort Kontakt mit der verdammten Sally Freeman auf.

Fazia drehte sich zum Fenster und beobachtete, wie die Sonne nach und nach über dem glitzernden Wasser des Golfs unterging.

Ein entzückender Gedanke kam ihr in den Sinn, die Skizze einer Rache, die so endgültig sein würde, dass nicht einmal der Gedanke an Sally Freeman sie jemals wieder stören würde.

?Jep,?

dachte er sich.

„Ich bin hier in Dubai zu Hause, ich verstehe die Regeln hier und du wirst tausendfach unter der Demütigung leiden, die du auf meiner Seele angehäuft hast.

Es würde einige Schwierigkeiten geben, aber sie waren bereits in ihren Gedanken verschwunden und die köstliche Bestrafung nahm Gestalt an.

Sie kannte die Leute, die ihr helfen konnten, sie wusste, dass sie in Dubai haushoch gewinnen würde.

Sie fühlte sich sofort leichter in der Stimmung und bereit zu handeln.

„Das Ficken von Sally Freeman wird mehr als nur einen Rückschlag in ihrer beruflichen Karriere kosten“, sagte er.

murmelte Fazia, als sie den Hörer abnahm.

»Ich werde es beenden und diesen Dave zu seinem Platz zurückbringen.

Unter meiner Domain!

Dann schmeiß ich ihn raus wie den Hund, der er ist, auf der Straße, zu der er gehört!

Wenn ich will…?

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 3.

Aktuelle Nachrichten aus Dubai.

• Die neuesten Schlagzeilen von Al Jazeera in Dubai.

Die anhaltende Krise mit dem Iran, der die Straße von Hormus blockiert und eine US-Fregatte in internationalen Gewässern angreift, hat einen neuen Meilenstein erreicht, da die Forderungen der Republikaner des US-Senats, den Iran anzugreifen, ein neues, ernsteres Niveau erreicht haben.

Werden wir nach der seltsamen Geschichte des Verschwindens von Sally Freedman und ihrem zukünftigen Ehemann Dave Sharparov mehr über diese Beziehung erfahren?

„Sowohl die US-Behörden hier als auch der ukrainische Außenminister haben die Regierung von Dubai aufgefordert, der Aufklärung der seltsamen Umstände einer möglichen Entführung höchste Priorität einzuräumen.

Es wird vermutet, dass die Terroristen Amerikas Tennisstar Nummer eins und ihren ukrainischen Freund aus politischen Gründen entführt haben.

„Aber angesichts der anhaltenden Krise im Golf und der Pattsituation zwischen iranischen und amerikanischen Streitkräften in der Straße von Hormuz versucht die Geschichte, an das Ende der Prioritätenliste der Regierung von Dubai zu rücken, da sie versucht, Unterstützer des Iran daran zu hindern zeigen

ihre Politik auf den Straßen der Hauptstadt.?

„Bisher wissen wir nur, dass Miss Freedman auf dem Weg zu ihrem Match im Aviation Club für das Viertelfinale des Damenklassikers war, einem der größten Einzel-Events im Tenniskalender.

Unerwarteterweise gesellte sich im letzten Moment ihr Ehemann Dave Sharparov zu ihr.

Die örtliche Polizei berichtet, dass sie das verlassene Auto gefunden hat und in der Nähe des verlassenen Fahrzeugs Anzeichen eines Kampfes zu erkennen sind.

„Sobald wir weitere Neuigkeiten haben, werden wir auf diese Geschichte zurückkommen.

Lassen Sie uns in der Zwischenzeit zu Abdul Sharif gehen, der sich auf Kumsa befindet und über jüngste sichtbare Anzeichen von Amerikanern berichtet, die ihre militärischen Muskeln in den Gewässern des Golfs dehnen.

»An dich Abdul …?

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 4.

Netzwerk.

Fazia schlüpfte in die dunkle Limousine, und die Tür schlug hinter ihr zu.

Es gab keine Reporter, Paparazzi und Fans, die sie gehen sahen.

Erstens wurden keine Gerüchte veröffentlicht, zweitens wurde die Presse nicht benachrichtigt, und vor allem, wenn ein hochrangiger Agent der Generalabteilung des Dubai Punishment Establishment Privatsphäre wünscht, dann ist die Privatsphäre garantiert.

Nach ein paar Augenblicken gewöhnten sich Fazias Augen an die dunkle Lederausstattung, die nur durch das Rauchglas der Fenster beleuchtet wurde.

Ihr gegenüber saß eine Frau, in die weiche Polsterung gekuschelt, die Beine übereinandergeschlagen und eine dünne Zigarette in der Hand.

?Guten Abend Fazia?

sagte er auf Englisch, aber mit deutschem Akzent.

Fazia war ein wenig perplex.

Er hatte erwartet, seinen Cousin Abdhel Mummed zu treffen, schließlich war es sein Kontakt zur Strafpolizei von Dubai.

?Wer bist du??

fragte Fazia, als ihr klar wurde, dass mit Abdhel vielleicht nicht alles so lief, wie sie es geplant hatte.

Die Frau lächelte und zog den Schal zurück, der ihr langes Haar bedeckte.

»Mein Name ist Gudrun.

Man könnte sagen, dass ich ein Spezialist bin, der den Emiraten hilft, einige der ?Menschen?

Probleme haben sie!?

Fazia setzte sich und versuchte, keine Besorgnis zu zeigen.

„Nun, ich schätze, du weißt dann, wer ich bin!?

Sagte Fazia.

Sagen Sie mir also, welcher Aspekt dieser Angelegenheit erfordert die spezifische Hilfe eines schönen Experten für ausländische Regierungen?

„Vor ungefähr sechs Monaten wurde ich von den Omanis angeheuert, um einige ihrer, sagen wir mal, diskreteren Justizvollzugsanstalten auszubilden.

Gudrun lachte ein wenig über die euphemistische Herangehensweise an seine Erklärung.

„Nach Abschluss der Überprüfung von zwei Institutionen bat mich der Leiter des Dubai Punitive Establishment, ihnen bei ähnlichen Problemen in einer ihrer Justizvollzugsanstalten zu helfen?

hat sich fortgesetzt.

?Ich verstehe nicht…?

Sagte Fazia.

„Ich meine, was hat das mit Abdhel zu tun?“

»Mein liebes Mädchen, Sie sind wirklich nur ein bisschen naiv, nicht wahr?

Wenn Sie einen der hochrangigen Beamten des fünften Managements von Dubai bitten, Ihnen bei der Lösung eines persönlichen Problems zu helfen, und diese Person zustimmt, dann wird Ihre persönliche Angelegenheit zu mehr als nur einer privaten Angelegenheit!?

Fazia schluckte, als ihr klar wurde, dass ihre Idee, Sally Freeman für ein paar Tage entführen zu lassen und sie dann kurz vor dem Match freizulassen, ihr allmählich entglitt.

Wenn es wirklich jemals wirklich unter seiner Kontrolle gewesen wäre!

Wo gehen wir denn hin??

fragte Fazia.

?Auf die kleine Einrichtung, die ich in den letzten Monaten aufgebaut habe.

Dort triffst du ein paar deiner Bekannten, denn es müssen Entscheidungen über deren Zukunft getroffen werden.

Durch die getönten Scheiben der Limousine konnte Fazia sehen, dass sie das Stadtgebiet von Dubai verließen und in das Wüstenhinterland fuhren, das sich Hunderte von Kilometern westlich der Stadt erstreckte.

Zehn Minuten lang herrschte Stille, während Fazia versuchte, ihren Partner einzuschätzen.

Mit ihrer leichten Bräune und ihrem unbedeutenden Make-up könnte man sie für eine iranische oder orientalisch-arabische Frau halten, zumal sie sowohl Khimōr als auch Hijab trug.

Sonst war da nichts, außer dem einzelnen matten Metallring an ihrem Ringfinger und der offensichtlichen Sorgfalt der Maniküre, die ihre Fingerspitzen in Schwarz und Silber schmückte.

Andererseits wusste Gudrun alles über das kleine Mädchen, das ihr gegenüber saß.

Er hatte sowohl die Akten als auch die Zeitungsausschnitte gelesen und wusste, dass Fazia in einer Frau das darstellte, was die Behörden am meisten fürchteten.

Erfolgreich, motiviert, temperamentvoll und wahrscheinlich nicht so unterwürfig und gehorsam, wie eine emiratische Frau sein sollte.

Schlimmer noch, es war in der Welt außerhalb der Golfstaaten sehr beliebt.

Dies machte sie zu einem Objekt des Stolzes und der Besorgnis.

Wie weit gehen wir in die Wüste?

?Gerade weit genug weg!?

antwortete Gudrun.

Weitere zehn Minuten, und das Auto bog in etwas ein, das wie eine der weitläufigen Dattelfarmen aussah, die über die äußeren Teile der riesigen Wüste verstreut waren, aus der die Arabische Halbinsel besteht.

Dann eine Straßensperre, ein erhöhtes Tor, ein kurzer eingezäunter Tunnel und das Auto befand sich in einem staubigen Gehege, umgeben von hohen Mauern und verbotenen Durchgängen.

»Ist das nicht genau das Al-Aweer-Gefängnis?

sagte Fazia, als sich die Autotür öffnete und in das helle Licht eintrat, das von den Zaunwänden reflektiert wurde.

• Ist das Al-Aweer-Gefängnis das öffentliche Gesicht von Dubai?

sagte Gudrun, als sie ihren Schleier zurechtrückte und aus dem Auto stieg.

Es ist die moderne Seite der Korrektur und Modernisierung des Staatssystems.

Hier landen die persönlichen Staatsfeinde und diejenigen, die die Reichen und Mächtigen verärgert haben, wenn sie aus der Öffentlichkeit verschwinden müssen.?

„Du meinst, Sally Freeman und Dave sind in diesem staubigen Gelände gelandet?“

?Absolut.

Außerdem können sie das System niemals verlassen, sobald sie es betreten haben!?

»Aber das Spiel?

Soll ich es interpretieren!?

?Fazia, Fazia,?

sagte Gudrun.

Sei nicht so naiv!

Als sie hier ankamen, gingen die beiden ungläubigen Ausländer unter der Aufsicht der Gefängnispolizei in den Besitz des Staates über.

Oder vielleicht ist es besser zu sagen, dass sie jetzt demjenigen gehören, den der Staat als ihren Vormund auswählt!?

„Warum hast du mich dann hierher gebracht, um das zu sehen?“

?Folge mir!?

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 5.

Erster Dienst.

Das staubige Äußere der Gebäude verriet nichts von der modernen Einrichtung im Inneren.

Die gesprungenen Glastüren öffneten sich zu dem staubigen kleinen Büro mit rostigen Geländern und Möbeln.

Einmal hinter dem Büro mit einem Kameracheck eingelassen, öffneten die beiden Frauen die Tür zu einer anderen Welt.

Hier war Modernität pur.

Ein gefliester Korridor führte sie zu einer Tür, wo sie zwei Minuten warten mussten, bis ihre Identität erneut bestätigt wurde.

?In Wirklichkeit werden die Kontrollen in Dubai City durchgeführt?

sagte Gudrun.

Auf diese Weise gibt es keine lokale Institution, die bedroht oder bestochen werden könnte.

Fazia nickte nur und fragte sich, was sie hier machte.

Schließlich war sie, sobald sie von einem Ort wie diesem erfuhr, für immer bedroht.

Gudrun sah sie an und verstand, was sie dachte.

»Das wird Ihnen aus einem bestimmten Grund gezeigt.

Es ist eine Lektion.

Gut lernen und die richtigen Schlüsse ziehen!?

»Die einzige Lektion ist, dass ich mich im Moment auf der rechten Seite der Gitterstäbe befinde.

Könnte es anders sein!?

?Gut erledigt,?

kam die antwort.

In diesem Moment klickte das Tor und Gudrun öffnete die Gitterstäbe.

„Wir sind jetzt in dem Teil des Gefängnisses, wo Sie nicht die Gefangenenrolle spielen wollen würden!?

sagte Gudrun, als er Fazia in einen Korridor führte, der von Türen mit kleinen Glasfenstern auf Augenhöhe flankiert wurde.

Fazia spürte, wie sie von Nervosität übermannt wurde.

Eine leichte Schwäche in ihren Knien und eine Benommenheit, die sie ein wenig atemlos machte.

Die Deutsche, immer noch in der langen Tunika, aber mit dem schwarzen Seidenschleier über den Schultern, blieb neben einer der Türen stehen und sah ins Fenster.

?Gut, sehr gut.

Wissen sie wirklich, wie man hier eine angemessene Trainingsumgebung organisiert?

murmelte Gudrun, als er sich von dem dunklen Glas abwandte und fortfuhr.

Fazia warf einen schnellen Blick durch das Glas in die Zelle dahinter.

Er erblickte einen Mann mit Kapuze, der zusammengerollt auf dem Boden lag und schlief.

Sein Körper war übersät mit Blutergüssen und fahlen Streifen, die zeigten, wo er ausgepeitscht oder geschlagen worden war.

Zwei Schritte, und er hatte Gudrun erreicht, die gerade einen Schlüssel in die Nebentür steckte.

Die Tür öffnete sich und gab eine Zelle wie die vorherige frei, aber diese hatte zumindest ein Kinderbett, einen Spind und ein paar Bilder an den Wänden.

Auf der Bettkante saß Sally Freeman.

Sie trug ein kurzes Sommerkleid in leuchtendem Orange wie amerikanische Gefängnisuniformen.

Um den Hals trug sie ein einfaches Metallhalsband, ihre Füße waren nackt und von dem Verlobungsring, den sie die letzten Monate trug, war nichts zu sehen.

Sally blickte auf und war überrascht, als sie sah, wie Fazia in ihre Zelle schaute.

Fazia, was zum Teufel?

sagte er schockiert.

„Achte darauf, wie du dich verhältst“,?

erwiderte Gudrun und hob leicht die Hand, als würde er daran denken, Sally eine Ohrfeige zu verpassen.

Fazia ist hier, um Ihnen bei der Entscheidung über Ihr endgültiges Schicksal zu helfen, also könnte es ein wenig politisch sein, ihr zu helfen, eine Entscheidung zu treffen, die auch in Ihrem besten Interesse ist!?

Fazia konnte sehen, wie sich in Sallys Augenwinkel eine Träne sammelte, und ihre zusammengepressten Lippen zeigten, dass sie den Tränen nahe war.

„Meiner Meinung nach sollte Miss Sally Freeman nie wieder Tennis spielen.

Ansonsten ist es mir scheißegal was mit der Schlampe passiert,?

Sagte Fazia.

Ist das Dave Sharparov, den ich in die Finger bekommen möchte!?

Sally sah Fazia und dann Gudrun an.

Was passiert jetzt mit mir??

Gudrun streckte die Hand aus und tätschelte Sally auf fast besitzergreifende Weise den Kopf.

Seine Finger strichen ein paar Haarsträhnen zurück und glitten dann Sallys Wange hinab, um schließlich ihr Kinn zu fassen.

Mein liebes Mädchen, ich habe so viele Anfragen für Sie erhalten, dass ich möglicherweise Schwierigkeiten habe, genau zu entscheiden, wohin ich als nächstes gehen soll.

So oder so werden Sie bald herausfinden, wer der glückliche Mann oder die glückliche Frau ist, die Ihr Besitzer sein wird.

Ein kleiner Schauer lief durch Sallys Körper und die Träne schmolz schließlich und lief ihr über die Wange.

Weine nicht, Baby Sally!

Nicht weinen!

Wenn Sie Glück haben, finden Sie einen guten Besitzer, der sich um Sie kümmert und sich um alle Ihre Bedürfnisse kümmert.

Fazia war verblüfft.

Sie hatte gedacht, dass es nur eine vorübergehende Situation war, nichts Vergleichbares war ihr jemals in den Sinn gekommen, als sie mit Abdhel darüber gesprochen hatte, dass Sally das Tennis-Open-Halbfinale überspringen sollte.

Plötzlich war Sally in einem Paralleluniversum verschwunden und Dave war sich sicher, dass er auch dort war.

Am schlimmsten war der Hinweis, dass dies ihr Schicksal sein könnte, wenn sie es irgendwie nicht schafft, der Regierung oder demjenigen, der diese Gefängnisse kontrolliert, zu gefallen.

Sitzen auf einem am Boden festgeschraubten Bett.

Warten auf ein Schicksal, über das es keine Kontrolle gab.

Ein Schicksal, das andere geprägt haben.

Andere mögen diese deutsche Hure Gudrun.

Wer wusste, was das Schicksal bringen würde?

Gudrun blickte in das entsetzte Gesicht der jungen Frau, die sie zu diesem dunklen und hell erleuchteten Ort begleitet hatte.

?Befriedigender?

dachte sie, als sie in die Angst eintauchte, die von beiden Frauen ausging.

In einem die Angst vor dem, was die Zukunft bringen würde.

Die Angst, belehrt zu werden, gebrochen und in Form eines unterwürfigen und gehorsamen Sklaven neu erschaffen zu werden.

Der andere hatte die gleiche Angst, aber die Ungewissheit, dass sich das weltliche Leben aufgrund einer unfreiwilligen Beleidigung, eines falschen Wortes, einer rücksichtslosen Handlung plötzlich umkehren könnte.

Dann wäre sie diejenige mit dem Halsband, die die bösen Peitschenhiebe von Gudruns zärtlicher Fürsorge fürchtete.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 6.

Nachrichtenaktualisierung.

„Die neuesten Schlagzeilen aus dem Nachrichtendienst von CNN, präsentiert von unserem preisgekrönten Moderator Ivan Smirnovin Washington.“

„Wir gehen live zu unserem Korrespondenten in Kuwait, Jim Devenier.

Irgendwelche Neuigkeiten aus den Emiraten zu Sally Freeman, Jim ??

Nun, Ivan, die Krise mit dem Iran hat diese Geschichte wirklich auf Eis gelegt, aber als Sallys Eltern gestern in Dubai ankamen, hat die Geschichte etwas Fahrt aufgenommen.

„Die Beziehungen zwischen den USA, der NATO und Dubai können vom Ergebnis dieser Untersuchung abhängen, es ist wirklich so wichtig.

Aber, Jim, wir hören Gerüchte, dass die Amerikaner verlangt haben, dass ein FBI-Ermittlerteam eine Untersuchung auf dem Boden der Emirate durchführen darf.

?

Stimmt, Ivan, vor ein paar Stunden ist eine C5 der US Air Force hier in Kuwait gelandet.

Es heißt, sie warteten auf die Erlaubnis, in die Emirate zu fliegen, und an Bord seien einige Ermittler der CIA, des FBI und zwei der besten amerikanischen Übersetzer.

Aber an dieser Stelle, Jim, muss ich sagen, dass dies keine offiziellen Fakten sind, sondern Spekulationen, die auf der Tatsache beruhen, dass das Flugzeug bekanntermaßen von der Ramstein-Basis in Deutschland kam, was einem bekannten Flug aus den Vereinigten Staaten entspricht

CIA-Marken.

Im Moment ist das also nur Spekulation, Ivan, aber wir glauben, dass es weitere Eilmeldungen aus Dubai geben könnte.

„Was sind die neuesten Eilmeldungen aus Dubai, Jim?“

Auf einer Pressekonferenz, die vom Ältesten des Anti-Terror-Teams der Polizei abgehalten wurde, wurde bekannt gegeben, dass es einige Beweise für eine Beteiligung von Al-Qaida gibt, anscheinend ist der Jemen die Quelle dieser neuen Informationen.

Sallys Eltern begrüßten die Intervention der US-Regierung als positives Zeichen und baten die Terroristen, zumindest ihre Forderungen aufzulisten und zu klären, was getan werden muss, um ihre Tochter zu befreien.

„Da scheint sich etwas zu bewegen, Jim.

Wie reagiert die ukrainische Regierung?

Schließlich hält sich auch Dave Sharparov zurück.

„Ganz still, Ivan.

Ziemlich dumm.

Die ukrainische Regierung schweigt zu all dem, weil sie die Kürzung der Gasleitung in Kiew durch den russischen Energieriesen Gazprom, nachdem dieser die Preiserhöhung in der vergangenen Woche nicht akzeptiert hatte, vollständig geregelt hat.

Sie wollen die Golfstaaten wegen ihrer Flüssiggasimporte aus dem Oman keinesfalls provozieren.

Es ist ein ziemlich wirres Netz, dann Jim.

Wir alle hoffen, dass Sally Freeman bald gefunden werden kann.

Sie ist eine der größten amerikanischen Athletinnen.

„Nun, Tennis geht weiter.

Nur vier Tage nach dem Tod von Sally Freeman scheint es Fazia Muta sicher zu sein, einen der Hauptpreise im Damentennis zu gewinnen.

Die Dubai Open.

Morgen trifft er auf die Nummer fünfzehn, Sonia Angelovna, aber die Erfahrensten sagen, dass Fazia im Moment noch nie besser gespielt hat als sie.

Doch … im Moment konzentrieren wir uns noch mehr auf Sally Freemans Notlage.?

?

Das ist richtig, Jim, die gelben Bänder sind in den ganzen Vereinigten Staaten für Sally unterwegs.

Gerade jetzt, nach dieser kommerziellen Ankündigung aus Israels Urlaubsparadies, ziehen wir für die Hula-Hoop-Weltmeisterschaften nach Tuvalu, wo das amerikanische Team mehr als eine große Chance hat, die Trophäe zum 15. Mal in Folge zu gewinnen.

..?

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 7.

Gewinner und Verlierer.

Die Musik war laut, nicht nur laut, auf der Tanzfläche war es ohrenbetäubend.

Das würde die Feier nicht davon abhalten, den privaten Club zu übernehmen.

Es war wie Benzin in Flammen.

An diesem Ort, weit weg von den starren Sitten und Sitten des offiziellen Dubai, fand eine Party statt, die bis zum Sonnenaufgang und vielleicht noch länger dauern würde.

Alkohol und andere stärkere Substanzen wurden absorbiert und die Einheimischen und Ausländer, die davon wussten und auf der Liste standen, feierten gemeinsam den Sieg des einheimischen Mädchens.

Ein Sieg, der nur leicht vom Verschwinden von Sally Freeman überschattet wird.

Andererseits waren mindestens fünf Personen im Raum, die wussten, wo Sally war, oder zumindest eine ungefähre Vorstellung davon hatten, was die Zukunft für die amerikanische Hure bereithielt, die den Mut gehabt hatte, mit Fazia Muta in Konflikt zu geraten und hatte es dann gewagt.

um es in Dubai zu interpretieren.

Und dieselbe Fazia?

Nun, er tanzte mit der Menge im Rhythmus des elektronischen Pulses, der mit jedem Schlag dieser Musik durch seinen Körper lief.

Sein Gesicht war ekstatisch.

Sein Geist war erfüllt von der Macht, die er erlangt hatte, von dem Respekt, der ihm gebührte.

Sein Verstand schwärmte vor Angst vor dieser Offenbarung …

Als er herausfand, dass Dave Sharparov die Gestalt war, die in der Zelle neben Sally kauerte, hatte er vor Freude fast seinen Höhepunkt erreicht.

Fazia hatte die Zelle betreten und war mit den Fingerspitzen über die Streifen des Stocks gefahren, die ihn von dem mächtigen Schwanz bis zu seinen breiten Schultern bedeckten.

?Haben Sie ihn, wenn Sie wollen!?

es war Gudruns Opfergabe.

»Niemand sonst hat Interesse an ihm.

Ist es Sally Freeman, die kein Problem haben wird, einen Besitzer zu finden, der es zu schätzen weiß!?

Würde ich es besitzen?

Gudrun lächelte und erklärte Fazia die Details.

Klar, wenn du magst, helfe ich dir mit ihm.

Ersteres kann so schwer zu bekommen sein.?

Fazia stimmte zu, was blieb ihr anderes übrig, als die Vorschläge dieser deutschen Lamia anzunehmen?

Aber was ist mit Sally?

Sie fragte.

? Was ist mit ihr passiert ??

Gudrun lächelte verschmitzt.

„Es kommt vor, dass eine Art Freund oder eher ein Bekannter von mir beruflich in Dubai ist.

Er ist immer auf der Suche nach guten Mädchen, die er zu Harems und Menagerien hinzufügen kann, sein Geschäft und Vergnügen ergänzen meine Interessen auf angenehme Weise …?

„Gott, hast du es verkauft?“

„Meine liebe Fazia, ich ziehe es vor, den Begriff zu verwenden? Hat er eine neue Sichtweise auf das Leben geboten?“;

klingt viel einvernehmlicher!?

Wer ist sie, diese Freundin?

Willst du sie treffen?

„Nichts davon entpuppte sich als das, was ich erwartet hatte.“

murmelte Fazia, als ihr klar wurde, dass die Hilfe, die sie gerufen hatte, um ihr zu helfen, ein Tennismatch zu gewinnen, etwas ganz anderes geworden war.

?Ich weiß es!?

sagte Gudrun und legte tröstend einen Arm um den Tennisstar, als wären sie schon lange befreundet.

• Die Dinge laufen nie wie erwartet.

Das Problem ist, dass Sie einen Ball in Bewegung gesetzt haben, den niemand stoppen wollte!

Sie haben zum Beispiel Abdhel kontaktiert und der Ball war nicht mehr auf Ihrer Seite des Spielfelds.

Fazia seufzte und wünschte, sie wäre überall, nur nicht im Griff dieser deutschen Frau, die die Ereignisse so unter Kontrolle zu haben schien.

Um Ihre Frage zu beantworten, die Frau, die Sally Freeman in Besitz nehmen wollte, ist eine der erfahrensten weiblichen Haremstrainerinnen in den Golfstaaten, Tasnim, oder, um sie bei ihrem Ehrentitel zu nennen, Sheikha Tasnim.

.?

»Ich dachte, Menagerien und Harems seien jetzt verboten …?

Ahh, es ist ein Fehler, den viele machen, wenn sie die verabschiedeten Gesetze sehen und sich vorstellen, dass sie die Preise und die Scheichs binden, die diese kleinen Königreiche kontrollieren.

Dann bräuchte es Leute wie mich oder die Sheikha wenig!?

»Ich bin mir nicht sicher, ob ich sie doch treffen will …?

»Wahrscheinlich auch okay, meine Liebe.

Sie ist sozusagen mehr als eine formidable und formidable kommerzielle Konkurrentin für mich, denn ihre Kontakte in diesem Teil der Welt sind viel tiefer als meine!

Könnte er dich verarschen und wo wärst du dann??

Der Arm auf Fazias Schultern drückte zu, um sie zu zwingen, der größeren Frau in die Augen zu sehen, während sie sprach.

„Ich denke, Sie finden sich vielleicht in diesem Edelstahlraum wieder, in dem ich gesehen habe, wie sie Männer und Frauen in dem akzeptierten Ritual der Unterwerfung trainiert hat.

Ich habe noch nie eine Frau gesehen, die einen Stock subtiler schwingt als Tasnam, das Fleisch mit gequälten Lippen küsst und doch das Vergnügen unwiderstehlich ist.

Fazia zitterte, ein kleiner Schauer vor Angst und Aufregung.

Also ich denke, du willst Sheikha Tasnim nicht wirklich treffen, oder??

Fazia schüttelte den Kopf.

Aber was soll ich mit Dave machen?

Also ist es eher so!

Du hast viel Geld oder?

? Sicher, aber ??

Fazia antwortete.

Was nützt Geld, wenn man es nicht zum Spaß verwenden kann?

Nutzen Sie diese Kraft, Sie werden feststellen, dass es bei Geld nicht um Dinge, Besitz und Besitz geht.

Bei Geld dreht sich alles um Macht.

Also muss ich jemanden finden ??

?

Genau das!

Natürlich ist es viel befriedigender, diese Dinge selbst zu tun.

Weißt du, wenn du willst, dass etwas richtig läuft, mach es selbst!?

?Ihr könnt mir helfen?

Ich meine, ich will wirklich lernen.?

„Ich habe wirklich keine Zeit, meine Liebe.

Aber kann ich jemanden schicken, der Ihnen hilft und dem Sie vertrauen können?

?Wie viel wird es kosten??

?Sie werden es nie wissen, bis Sie fertig sind, aber Sie können sicher sein, dass die Kosten hoch sind, aber das entsprechende Vergnügen fast unbegrenzt ist!?

Das war damals gewesen;

das war jetzt, in der Disco …

Fazias Körper vibrierte im schweren Rhythmus und drehte sich im Rhythmus der Musik, die einen langsamen Fick imitierte.

Ein Rutschen, ein Stoß der Hüften und eine sanfte Auf- und Abbewegung, die darauf hindeuteten, dass der Tennisstar einen immateriellen Partner fickte.

Es war so!

Sie war.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 8.

Zweiter Dienst.

Wanja ist angekommen.

Der Flughafen Garhoud in Dubai City war wie immer voll, aber Vanya hob sich von der Masse ab, als sie aus den Ankunftsgates kam.

Es war überhaupt nicht das, was Fazia erwartet hatte.

Mager, fast schmerzlich dünn, in den Vierzigern und glatt auf eine fast altmodische Art.

Als sie sich am Flughafen trafen, reichte Wanja Fazia ihre knochige Hand und lächelte dünn, die Lippen zusammengepresst.

Der Griff dieser langen Finger war beeindruckend, selbst Fazia, die trainiert hatte, ihren Griff zu verbessern, stellte fest, dass sie Widerstand leisten musste, um zu verhindern, dass ihre Hand gequetscht wurde.

»Gudrun sagte, Sie würden hier sein, um mich zu treffen?

sagte Wanja mit einem Akzent, der ihre Unkenntnis des gesprochenen Englisch verriet.

Fazia versuchte zu lächeln, mochte diese Frau aber fast nicht, bevor sie sich länger als eine Minute mit ihr traf.

»Ist die Limousine hier?

grummelte er und drehte sich um, um die strenge Tschechin durch die Menge zu führen, die die mit Marmor ausgekleidete Halle füllte.

In der kühlen, geräumigen Lederausstattung der Limousine saßen sich die beiden Frauen gegenüber.

Es könnte keinen größeren Kontrast zwischen der jungen Tennisspielerin und der blassen, knochigen Frau geben, deren Augen so grau und gespenstisch waren, dass ihre schwarzen Iris wie Löcher im Nirgendwo aussahen.

Selbstbeherrschung und Kontrolle über andere waren Vanyas Imperativ, mit ihren Händen im Schoß musterte sie ihren Arbeitgeber mit einem kalten Blick, der den jungen Tennisstar fragen ließ, ob sie die Kraft aufbringen könnte, dieser Frau zu befehlen, seine Befehle auszuführen, was auch immer es war war

bezahlen.

„Du bist voller Unsicherheit, ich kann es in jeder Linie deines Körpers sehen,“

sagte Wanja.

? Ich weiss was ich will …?

?Sie machen?

Bist du sicher?

Sag mir.?

»Ich will, dass Dave Sharparov mein Spielzeug ist.

Ich möchte, dass er tut, was ich ihm sage.

Ich will…?

An diesem Punkt wurde Fazias Kopf leer.

Es stimmte, dass er nicht wusste, was er wollte oder wie er sie erreichen würde.

Sie kam sich dumm vor.

?Was tue ich??

Fazia dachte bei sich.

»Ich habe mich in Dinge eingemischt, die über meine Vorstellungskraft hinausgehen, aber da die Nacht auf den Tag folgt, scheint es keinen Ausweg zu geben.

»Gudrun sagte, Ihr brauchtet Hilfe und er würde es als einen Gefallen ansehen, wenn ich Euch beibringe, wie man einen Mann oder eine Frau dazu bringt, sich so zu verhalten, wie es ihr Besitzer wünscht.

Diese Hilfe biete ich gerne an, denn Gudrun liegt mir sehr am Herzen.

Wenn wir fertig sind, wird Mr. David Sharparov nicht nur Ihr Spielzeug sein, sondern Ihnen auch erlauben, mit ihm zu machen, was immer Sie wollen.

Ob es Liebe auf einem Bett aus Rosen oder Peitschen auf einem Bett aus Dornen ist, er wird dir aus Angst vor Schmerz und deinem Kummer gehorchen.

?Wie lange wird es dauern??

Wochen, Monate?

Schwer zu sagen.

Sobald ich Ihre Neuerwerbung gesehen habe, kann ich es erraten.

Wanja lächelte, aber ihr Arbeitgeber bemerkte es nicht.

Er wusste, was die nächste Frage sein würde.

Es war immer dasselbe.

Wie viel und wie lange.

Wie viel Geld wird es mich kosten??

Fazia hielt den Atem an und erwartete eine unglaubliche Figur.

Dies hängt von mehreren Dingen ab.

Du musst nicht nur für mich bezahlen.

Ich brauche einige Dinge und eine Wohnung.

Es hängt davon ab, wie lange es dauert und wie schnell Sie die Feinheiten des Geistes Ihres Sklaven lernen.

Wanja hob eine Hand, um die Worte auf Fazias Lippen zu stoppen.

„Ich schätze, es wird nur ein paar Hunderttausend kosten.

Vielleicht drei oder vier, aber ersteres ist immer das teuerste und schwierigste.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 9.

Leitungsanruf.

The Daily Sentinel, London.

(iPod-App-Version)

03.06.2011 Von unserem Nahost-Korrespondenten.

Claudia Formelli

Über den Verbleib von Sally Freeman oder ihrem ukrainischen Freund gibt es noch immer keine verlässlichen Informationen.

Tatsächlich scheint es soeben vollständig vom Antlitz der Erde verschwunden zu sein.

Die Polizei von Dubai hat einem US-Ermittlungsteam endlich erlaubt, vor einem Monat bei der Suche nach dem besten Tennisstar zu helfen, aber sie sind der Frage, was vor all den Monaten passiert ist, keinen Schritt näher gekommen.

Es wurde erwartet, dass es Lösegeldforderungen oder vielleicht auch politische Forderungen geben würde, aber seit der Verhaftung von drei Tunesiern wegen der Fälschung einer 20-Millionen-Dollar-Lösegeldforderung vor drei Monaten haben sich keine Wellen bewegt.

Also was ist passiert?

Die Wüste ist ein riesiger Ort, und wie in Las Vegas sind dort viele Geheimnisse begraben.

Das Dubai-Team, das damit beauftragt ist, Sally Freeman innerhalb einer Woche zu finden, verbringt seine Zeit damit, Verdächtige zu verhören und Alibis zu überprüfen, aber ohne Erfolg.

Einige der Gerüchte, die tatsächlich durch Dubai und Abu Dhabi gehen, sind gelinde gesagt seltsam.

Von UFOs war bisher keine Rede, aber die Vorstellung, dass der junge Amerikaner nun Teil irgendeines Harems in Saudi-Arabien oder im Oman ist, kann man als Hirngespinst abtun.

So bleiben die gelben Bänder um diese alte Eiche in Neuengland gebunden und gewürzt, und Familie und Freunde spüren, wie ihre Hoffnungen schwinden, wenn diese kostbare Zeit ohne ein Wort von Schwester und Tochter Sally Freeman vergeht.

Das FBI berichtet, dass es der Forschung immer noch höchste Priorität einräumt und dass es die volle Zusammenarbeit sowohl der Behörden von Dubai als auch des US-Militärs hat.

Sie hören jede Sendung im Nahen Osten, egal ob sie von somalischen Piraten oder jemenitischen Terroristen verbreitet wird.

Solange es Leben gibt, gibt es Hoffnung.

Gibt es Leben?

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 10.

Netzwerk.

Dave Sharparov hatte begonnen, das Geräusch der sich öffnenden Tür zu fürchten und zu fürchten.

Die Tortur hatte in einer kleinen Zelle begonnen, als ihn eine Frau mit scheinbar deutschem Akzent geschlagen hatte, er war nackt und hilflos.

Sie trug einen tiefroten Tschador-Anzug.

Mit einem maskierten Gesicht und behandschuhten Händen hatte er seine Spuren auf ihrem Fleisch in Linien aus violetten Blutergüssen hinterlassen.

Von da an hatte es Tage oder vielleicht Wochen gegeben, in denen er gefüttert und getränkt worden war und der Becher, der seine Toilette war, genommen und leer zurückgebracht wurde.

Wie hätte er wissen können, dass diese zwei Wochen die besten gewesen waren?

Wie konnte er wissen, dass dieses Warten, das er erduldete, nur ein Raum war, der bald von einer Frau ausgefüllt werden würde, die stärkere Männer, treuere Frauen als er, gebrochen hatte?

Also haben sie es verschoben.

In einer Limousine, die in einem Wirbelwind aus Staub durch die Wüste fährt, während ein schroffer und nachtragender Wächter in Polizeiuniform jede seiner Bewegungen beobachtet.

Die Reise dauerte fast einen ganzen Tag, eine Reise, die mindestens eine Grenzkontrolle passierte, die Dave bemerkte.

Wollte er nach Oman oder passierte er nur einen Kontrollpunkt im Inland in der Fülle von Emiraten, die diese Küste des Persischen Golfs säumten?

Ar-rustaq ist überraschend grün, ein Ort mit Dattelpalmen und üppigem Unterholz.

David erhaschte einen Blick auf diese schlanken Bäume, bevor das Auto gegen einen Zaun fuhr und in eine andere Zelle geschoben wurde.

In der dritten war er nach seiner Entführung.

Wann immer er versuchte, seine Entführer zu befragen, wurde er geschlagen, also schwieg er und konnte nicht widerstehen, in eine gekachelte Zelle geschoben zu werden.

Er lebte noch, was bedeutete, dass er für ihn immer noch etwas wert war.

Als politische Schachfigur, als potenzielle Erlösung oder vielleicht als terroristischer Druck auf irgendeine Regierung irgendwo.

Er setzte sich auf die aus der Wand ragende Bettkante und wartete.

Er war durstig und hungrig.

Seine Blase war voll und er konnte den Schweiß und Dreck riechen, der seinen Körper verkrustete.

Eine Stunde verging.

Die Tür öffnete sich.

Eine große, schmerzhaft dünne Frau stand in der Tür und sah ihn mit den grausten Augen an, die David je gesehen hatte.

Hinter ihr stand der uniformierte Polizist, der sie während der Fahrt bewacht hatte.

?Entkleiden!?

Sie sagte.

Ergebnis.

»Ich wiederhole mich nicht oft.

Wenn ich das tue, wirst du Grund zur Reue haben.?

Der Akzent war slowakisch oder vielleicht tschechisch, bemerkte er.

Sie kam aus ihrem Teil der Welt.

David begann sich auszuziehen.

Hemd, Hose, Schuhe und Socken fielen ab.

?Nackt,?

Sie sagte.

Er zog seine Hose aus und stand nackt vor ihrem durchdringenden und tiefgründigen Blick.

?Du wirst es tun,?

Sie sah zu, wie sie mit ihren langen Fingern auf ihre Kleidung deutete.

„Gib mir den ganzen Scheiß.“

Er reichte ihr ihre Kleider und wagte ein paar Worte auf Ukrainisch.

Er lächelte und schüttelte den Kopf.

Selbst wenn ich gut Russisch sprechen würde, würde ich es hier nicht verwenden.

Vertrauen ist Verständnis und sie sprechen hier nur Englisch.

Vanya nickte der Wache zu, als wolle sie seinen Standpunkt unterstreichen, als sie ihm den Kleiderhaufen reichte und den Stab aufhob, den sie ihm anbot.

„Du und ich werden uns sehr gut kennen,“?

Sie sagte.

„Mein Beruf, nicht meine Berufung, ist der eines Ausbilders.

Ich lehre die Menschen, ihren Herren zu gehorchen.

Manchmal Männer, meistens Frauen.

In diesem Fall wurden Sie von einer Frau gekauft, auch wenn sie sich entschließen könnte, Sie an männliche Freunde zu verleihen, ich weiß es nicht.

?Ich verstehe nicht,?

Er sagte.

Der Stock wurde zu einem Fleck aus gelbbraunem Staub und die letzten drei Zoll erfassten seinen inneren Oberschenkel und hinterließen einen leuchtend roten Streifen, der seinen schlaffen Schwanz bedrohte.

„Von nun an werden alle respektlosen Kommentare mit dem Rohrstock belohnt.

Du musst mich nicht verstehen, ich brauche Gehorsam.

Wenn du von diesem klaren Weg abweichst, den ich dir vorgegeben habe, wirst du nach meiner Laune bestraft.

Es könnte davon abhängen, wie weit du vom Pfad abgekommen bist, oder es könnte nur ein Zeichen meiner Stimmung sein.?

David bemühte sich, auf den Beinen zu bleiben.

Er konnte den Stich des Stocks spüren und beobachtete die Spitze, als ob es helfen würde, wenn er den nächsten Schlag antizipieren könnte.

? So fängt es an ,?

Sie sagte.

»Du wirst bald die Frau treffen, die dich besitzt.

Sie ist deine Göttin.

Sie ist deine Königin.

Du wirst perfekt für sie sein, weil mein Ruf und meine Veranlagung es von dir verlangen.“

Der Stab holte erneut aus und traf seinen Oberarm mit einem Schlag, der ihn vor Schock und Schmerz aufschreien ließ.

„Im Moment lasse ich dich schreien oder schreien“,?

Sie sagte.

Wenn ich Ihnen jedoch sage, dass die Phase abgeschlossen ist, schweigen Sie, auch wenn Sie geschlagen werden.

Es ist das Recht des Besitzers zu entscheiden, ob er Ihr Leiden hören möchte oder ob er möchte, dass Sie in Ihrem Schmerz schweigen.

Du verstehst??

?Sicher.?

Der nächste Schlag zielte auf die Außenseite seines Oberschenkels.

Der Bambus zischte fast, als er vor dem Kontaktschlag durch die Luft flog.

»Ein Nicken reicht.

Du verstehst??

Davids Schenkel zitterten und zitterten.

Die Wache hinter dieser bösen Frau lächelte nur, als würde Davids Trauer eine ansonsten langweilige Pflicht fördern.

David nickte.

Die erste Lektion war gelernt.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 11.

Erstes Set.

Australien fehlt.

Trotz der größten Bemühungen ihres Tennisagenten, der ihre ganze Zeit am Telefon damit verbrachte, Miss Fazia Musa von ihrer Unbesiegbarkeit auf dem Platz zu überzeugen, erfuhr Fazia, dass sie eine andere Art von Unbesiegbarkeit erlangte.

Vanya war so streng, aber sie war eine ausgezeichnete Lehrerin sowohl für die aufstrebende Domina als auch für die wiedergeborene Sklavin.

Das war sein Credo.

Brechen Sie das Ego des Sklaven in kleine Stücke und bauen Sie es in das gewünschte Bild wieder auf.

David musste lernen, jeden Tag zu dienen.

Es könnte sein, dass er ein Gedicht lernen musste.

Es könnte sein, dass sie einige Schuhe lecken und sie polieren musste, bis sie glänzten.

Es kann sein, dass er stundenlang stillsitzen oder seinem Tschechisch-Lehrer einen runterholen muss.

Manchmal waren die Aufgaben banal, manchmal schwierig und manchmal unmöglich.

Das war die Idee.

Jeder Fehler wurde fast wahllos bestraft.

Gelegentlich eine Ohrfeige oder ein leichter Schlag.

Dann eine Auspeitschung, die Blut über seine Schenkel laufen ließ.

Sein Essen war mit seltsamen Aromen verfälscht.

Die Fensterläden der Zelle wurden willkürlich geöffnet und geschlossen.

Manchmal gab es Stille und dann Geräusche, die ihn desorientiert zurückließen.

Und die ganze Zeit sah Fazia dem Meister Wanja bei der Arbeit zu.

Fazia kannte David sehr gut.

Er kannte all seine Perversionen und Geheimnisse und sein Wissen wurde verwendet, um ihn zu Fall zu bringen, bis schließlich der Tag kam, an dem die neue Geliebte dem Programm beitreten und damit beginnen konnte, den Mann zu erschaffen, den sie wollte.

*****

Fünf Wochen vergingen in dieser Zelle, bevor Vanya endlich David miauend zu ihren Füßen hatte.

Der Metallkäfig, der seinen Schwanz hielt, war das einzige Outfit, das er trug, als er in Erwartung seines Vergnügens kniete.

Für einen Moment hob sie ihre langen Roben, um ihre High Heels und Beine freizulegen.

Das weiße Fleisch ihrer Schenkel kontrastierte mit dem reinen Schwarz ihrer Strümpfe.

David versuchte, nicht hinzustarren, aber dieser Anblick war es, wonach er sich sehnte.

Am Ende war alles, was vorher passiert war, vorbei.

Diese Frau, diese weibliche Mutterfigur, diese Königin seiner Gedanken zeigte Zustimmung.

Sein Geist war erfüllt von zerschmetterten Gedanken, Schlägen und lobenden Worten.

Er wartete.

?Gut!

Gut erledigt,?

Sie sagte.

„Du hast dich in den letzten Tagen so gut geschlagen, dass ich denke, wir sind an der Zeit gekommen, wo du deine neue Herrin treffen und anbeten kannst.

Würdest du das mögen ??

Er nickte.

Es war verboten zu sprechen, es sei denn, die Reihenfolge war korrekt.

Es war verboten, jemals „Nein“ zu sagen oder anzuzeigen.

Die einzig mögliche Antwort war „Ja“.

Sein Herz fiel, um Wanja zu verlieren.

Er wusste, was das Beste für ihn war.

Sie war streng, aber beherrschte ihre Welt.

Ihre Hand entspannte sich und Vanya ließ die Robe fallen und strich mit dem Saum über den Boden, die Vision von „was hätte sein können?“

es war vorbei und David musste sich an Fazia und ihre Bedürfnisse anpassen.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 12.

Praxisdienst.

17.01.2012 Reuters, Oman.

Die omanische Polizei gab gestern bekannt, dass David Sharparov von der Polizei gefunden und aus der Gefangenschaft entlassen wurde, die drei Wochen lang ein berüchtigtes Terroristenversteck beobachtet hatte.

Diese plötzliche Entwicklung schafft neue Hoffnung für Sally Freeman, die zeitgleich mit David Sharparov vor sieben Monaten in Dubai entführt wurde.

Die Regierung von Dubai hat eine Erklärung herausgegeben, in der sie die Nachricht begrüßt, und nimmt Herrn Sharparovs Eltern mit nach Dubai, um sich zu verabschieden.

In einer vollständigen Erklärung gegenüber internationalen Nachrichtenagenturen kündigte Dubais Minister für innere Sicherheit an, dass Herr Sharparov mit Unterstützung der Regierung einige Zeit in Dubai verbringen werde, um das Trauma und den Schock der Ereignisse von zu überwinden

die letzten Monate.

Soweit wir feststellen können, wurde Herr Sharparov in der Gefangenschaft nicht misshandelt oder gefoltert, aber alle Einzelheiten seiner Zeit im Oman müssen in den kommenden Tagen auf seine eigene Erklärung warten.

*****

David stand auf dem Balkon des Wohnhauses und starrte verständnislos auf die Straße darunter.

Jetzt, wo er wieder in Los Angeles war, hätte er sich besser fühlen sollen, aber etwas störte seinen Seelenfrieden.

Diese langen Monate der Gefangenschaft!

Er dachte an Sally, aber das Bild in seinem Kopf war fern, verblasst.

Die Zuneigung, die er für sie empfunden hatte, war verschwunden wie ein ausgetrockneter Fluss.

Der Weg, den er gemacht hatte, war klar, aber das Wasser war schon lange getrocknet und die Kraft seines Flusses war nur noch eine Erinnerung.

Intellektuell wusste er, dass Sally jetzt in einem Harem in Kuwait lebte.

Diene seiner Geliebten, wie sie es gelernt hat.

Wanja hatte ihm ihre Fotos und ihren Kurzfilm gezeigt, aber es hatte ihn nicht einen Moment lang bereut.

Seine Augen sahen Sally, die darauf trainiert war, ihrer Herrin zu gefallen.

Ihre Ohren konnten sie um Gnade betteln hören, während sie geschlagen wurde.

Sein Herz sagte ihm, dass er seine Bestrafungen und Strafen verdient hatte.

Es war auf so vielen Ebenen so falsch für ihn gewesen.

Eine strenge Disziplin würde ihr gut tun und ihr beibringen, dass sie so unfair war, dass sie von ihrer wahren Liebe Fazia in Versuchung geführt wurde.

Wenn er seinem rechtmäßigen Besitzer nicht gehorchte, würde er für sein Fehlverhalten leiden müssen.

Sally war es egal, sie war die verwelkte Vergangenheit.

Fazia!

Der Gedanke ließ das verdammte Verlangen wach werden.

Er schwoll an und verhärtete sich, um schließlich von dem Stahlrohr gestoppt zu werden, das ihn an seine Herrin erinnerte.

Sie war sein Schlüsselbund.

Fazia war die Frau, die ihm manchmal erlaubte, seine Leidenschaft zu zeigen.

Er betrat die Wohnung und sah auf seine Uhr.

In einer halben Stunde würde Fazia von ihrem Einkaufsbummel zurück sein und er würde wie gewohnt für sie bereitstehen.

Sein Schwanz drückte sich in ihre Metallverengung und erinnerte ihn an alles, was er seiner Geliebten schuldete.

Mit etwas Glück würde sie gute Laune haben und er würde sie auf all die kleinen Arten erfreuen dürfen, die sie so sehr liebte.

Die Blumen schmückten die Wohnung und erfüllten die Räume mit ihrem Duft.

Alles war an seinem Platz und perfekt, genau so, wie sie es mochte.

Seine Trophäen waren poliert und alle Haushaltspflichten erledigt.

David war ein guter Kerl gewesen, nun hoffte er auf seine Belohnung!

Er setzte sich auf das Sofa und versank in Träumereien.

Die letzten drei Monate waren hektisch und stressig gewesen, aber das Wiederaufleben seiner Beziehung zu Fazia hatte ihm geholfen, sich von den schrecklichen Monaten der Qual zu erholen.

In seinen Gedanken stellte er sich Wanja vor, aber es war eine verblasste Erinnerung, in der die Frau, die ihn niedergeschlagen hatte, eher eine Mutterfigur war, eine ernsthafte, aber treue Ausbilderin und Lehrerin.

Plötzlich hörte er die Schlüssel zur Tür und sein Herz hüpfte vor Euphorie, dass sie zurück war, seine wahre Liebe und seine Geliebte Fazia.

Sie kam herein und lächelte ihn an, während sie alle Klamotten, die sie gekauft hatte, auf dem Sofa abstellte, während er abwesend Haltung annahm und bereit war zu helfen, wenn sie ihn fragte.

?David?

Sie sagte: „Ich habe gute Nachrichten für dich.

In der Tat gute Nachrichten für uns beide!

Ich habe beschlossen, dass wir in den nächsten Monaten heiraten werden.

?Vielen Dank,?

Er sagte.

»Ich werde mein Bestes tun, um Ihnen zu gefallen.

„Ich weiß, dass du es tun wirst, Schatz.

Du versuchst so sehr, mir zu gefallen …?

David bemerkte einen leisen Unterton von Missbilligung und fragte sich, was er getan hatte, um sie zu verärgern.

Was hatte er gesagt, das sie hätte enttäuschen können?

Er wartete.

Fazia kam und legte ihre Arme um ihn.

Er roch ihr Parfüm und ihre Haut, ein leicht blumiger und moschusartiger Geruch, der ihn von der Verlockung verzaubert zurückließ.

„Du wirst wirklich ein perfekter Ehemann für mich sein, Schatz.

Aber manchmal habe ich auch Lust auf etwas mehr Aufmerksamkeit, als du verkraften kannst!?

»Ich versuche, Ihnen zu gefallen.

Sie spürte Tränen in ihren Augen und blinzelte, damit sie nicht tropften.

Was könnte es noch tun??

er fragte sich.

„Was brauchte er noch?“

„Ich weiß, dass du dich so sehr um mich bemühst?“

flüsterte sie, „aber nicht einmal du kannst alle meine Bedürfnisse als Frau befriedigen.“

Ihre Hand streichelte seinen Oberschenkel und ließ ihn nach dem Käfig greifen, der seine Männlichkeit enthielt.

„Was soll ich tun?“

fragte er klagend.

„Ich muss dich unbedingt glücklich machen!“

„Manchmal brauche ich ein bisschen mehr.

Du weißt, dass du es dir nicht leisten kannst, noch drei Monate mit mir zu schlafen, Schatz.

Es wäre so falsch von mir, meine Entscheidung, dich vor einer Woche für deine kleine Indiskretion zu bestrafen, rückgängig zu machen.

Ich meine, Sie würden jeglichen Respekt vor jedem Befehl verlieren, den ich Ihnen gebe, wenn Sie jede Entscheidung, die ich getroffen habe, zu Ihrem eigenen Wohl rückgängig machen würden.

David nickte.

Er hatte so recht!

Dass er sich erlaubt hatte, sich selbst zu gefallen.

Woran hatte er gedacht, als er dieser groben Versuchung erlegen war?

?So was,?

sagte er schwer mit einem Seufzer, „was ich beschlossen habe ist, dass ich gelegentlich einen Mann finden werde, den ich mag.

Das bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, mich ständig im Bett zu bedienen, ohne an meiner Lust teilhaben zu können.

Sie sah zu ihm auf und erlaubte seiner Hand, das harte Metall zu fühlen, das in seiner Hose verborgen war.

Seine Finger strichen über seinen Gürtel und fanden das kleine Schloss, das ihre Macht über ihn symbolisierte.

David passte sich mit wenig Verschiebung an die neue Realität an.

Sein Argument war nicht, dass er sich keine neuen Partner suchen sollte.

Es war nicht so, dass sie Liebe erklärte und ihm dann sagte, dass sie diese Liebe teilen würde.

?Bitte,?

betete er: „Ich werde alles tun, was du verlangst.

Was auch immer Sie brauchen, ich werde es für Sie tun.

„Ich weiß, dass du es tun wirst, Schatz.

Wenn wir verheiratet sind und du mir voll und ganz gehörst, erlaube ich dir, mir und dem neuen Mann in meinem Leben mit all deinen Fähigkeiten zu dienen.

Ich werde mich sehr freuen.

Aber bist du jetzt ein böser Junge …?

?Bitte!?

„Du hast mit mir gekämpft, also muss ich dich bestrafen.

Sicherlich kannst du sehen, dass du mich dazu drängt, dich zu disziplinieren, wenn du kämpfst ??

Ich wollte nicht kämpfen.

Ich wollte dir nur sagen, dass ich tun werde, was du willst.

Weißt du, dass ich dich so sehr liebe!?

?Sehen!

Du schaffst es wieder!

Du hinterfragst meine Entscheidungen bezüglich deines Fahrens.

Die Strafe, die ich jetzt beschlossen habe, ist, dass Sie zusätzlich zur ersten Strafe weitere drei Monate Keuschheit haben werden.

Bedeutet das, dass Sie immer noch eingesperrt sind, wenn wir heiraten!?

David seufzte enttäuscht.

?Es tut mir sehr leid.

Du hast recht, ich muss mich wirklich anstrengen, dir zuzustimmen.

Manchmal kann ich mich einfach nicht davon abhalten, vom Pfad deines Führers abzuweichen.

?La la?

Sie sagte.

»Ich werde die Regeln ein wenig brechen, da du dich so gut entschuldigt hast.

Jetzt kannst du mir ein wenig gefallen und wir werden sehen, wie es geht.

Aber,?

Sie fügte mit fester Stimme hinzu: „Du musst einfach akzeptieren, dass ich Bedürfnisse habe, die du in Keuschheit nicht befriedigen kannst.“

Ich habe das Recht, von jedem Mann befriedigt zu werden, den ich wähle, und ich werde es widerwillig sagen, richtig!?

David spürte seine Hände an seinem Gürtel.

Starke Finger arbeiteten daran, ihn auszuziehen und ihn darauf vorzubereiten, ihr zu dienen.

Er stand da und wartete immer noch darauf, ob sie ihm befehlen würde, sie auszuziehen, aber sie zog ihn aus und ging dann herum, um diesen Ehemann zu bewundern.

Er hatte einen schlanken Körperbau.

Muskulös, aber nicht gerissen.

Angespannter Körperbau und lockere Gliedmaßen, stark, aber nicht muskulös.

Ihr Name prangte mit rosa Rosen auf ihrem Rücken.

Ein Tattoo, das sie ihm gekauft hatte, als sie zum ersten Mal nach Los Angeles zurückgekehrt waren.

Sein Schwanz war mindestens neun Zoll lang, aber in der glänzenden Chromröhre waren es nicht mehr als vier.

Er bewunderte das Gerät an seinem Schritt und inspizierte das Schloss und den kleinen Käfig, der seine Eier enthielt.

Bald würde er so viel Zeit für die Bestrafung der Keuschheit anhäufen, dass sie sich über Jahre und Jahrzehnte erstrecken würde;

dann könnte der Block entfernt und eine Schweißnaht ersetzt werden.

Viel praktischer!

Ihre Fingerspitzen spielten um seinen flachen Bauch und flatterten über das Metall, das ihn umgab.

?Schade,?

Sie flüsterte.

Ich brauche so einen Schwanz in mir!

Du hast mir den Spaß verdorben!?

David senkte beschämt den Kopf.

Es war ihre Schuld, dass sie unglücklich war.

Nun musste er unter seinem schlechten Benehmen leiden.

Also, was werde ich tun?

sagte er mit süßer Stimme.

»Fazia, meine Liebe, ich kann mich nicht für dich entscheiden.

Bitte fragen Sie mich nicht danach, ich habe solche Angst, dass ich einen Fehler machen könnte.?

„Ich denke, ich sollte dir eine Chance geben, mich zu erfreuen, und wir werden sehen, ob das reicht …?

Sie nahm seine Hand und führte ihn ins Schlafzimmer.

Langsam begann sie Striptease für ihr gefesseltes Publikum.

Top und BH, sie enthüllte ihre glatten, wohlgeformten Brüste.

Dabei rieb sie ihre Brustwarzen und seufzte vor Lust.

Dann zogen seine Hände ihren Rock herunter, um ihre Strümpfe und den fehlenden Schutz für ihre Muschi zu enthüllen.

Ihre nackte Fotze wurde von allen Haaren befreit.

Ein dicker Samenstrahl kam aus dieser klaffenden Blume und sickerte in den Spitzensaum ihres Strumpfes.

Cremeweiß, gemischt mit den Säften seiner Erregung, erzählte er erst vor einer halben Stunde von seiner Erregung und Zufriedenheit.

David kniete vor der Göttin, die er liebte, und wartete auf ihr Signal, aber sie zögerte, ihm zu erlauben, die Bedeutung dieser Szene zu würdigen.

„Schau mal, ob du mich halb so gut erfreuen kannst wie meinen neuen Liebhaber“,?

Sie flüsterte.

»Ich brauche immer noch deine Sprache, Schatz.

Reinige mich und erfreue mich;

um deine Liebe zu zeigen!?

Er beugte sich vor und leckte sanft an dieser schimmernden Flüssigkeit.

Ihr vertrauter Geruch vermischte sich mit dem berauschenden Geschmack des letzten Mannes, der sie gefickt hatte.

Schließlich drang seine Zungenspitze in sie ein und gab einen weiteren Flüssigkeitsstrahl frei.

„Liebling, das tut mir so gut,“?

Sie schnappte nach Luft, als er sie hineinstieß und die Knospe ihrer Klitoris massierte.

„Ich glaube, du bist so gut zu mir, dass ich dir erlauben könnte, meine Brüste zu berühren…?

Ihre Arme streckten sich nach oben und ihre Finger fanden ihre geschwollenen Brustwarzen.

Als er den Likör ihrer Befriedigung aus ihrem Schlitz saugte, neckte er ihre Brüste mit seinen starken Fingern.

Erneut konnte er die stahlbegrenzte Schwellung spüren.

Er wollte sie ficken.

Es wäre die größte Freude.

Mit einem Freudenschrei erreichte er schließlich den Orgasmus.

Ihre Schenkel zitterten und seine Hände griffen nach unten und drehten sich um, um ihren Arsch zu drücken.

Sie hielten sie fest, während er sie mit seinem Zungenlecken zu mehr Höhen schob, bis sie schließlich vollkommen zufrieden war.

Sauber und schüttelnd.

Kannst du es kaum erwarten, dass deine Keuschheit endet?

log er mit sanfter Stimme.

Bis dahin habe ich beschlossen, dass du mir immer Freude bereiten solltest, nachdem ich mit dem Mann geschlafen habe, den ich ausgewählt habe, um mir zu dienen.

David sah ihr gerötetes Gesicht an und nickte.

»Du weißt, ich würde tun, was du willst.

„Ich denke, es wäre besser, wenn du ihn triffst.“

sagte er, wenn ich mich entscheide, dir den Gefallen zu tun!

Es wäre nett, wenn du da wärst, wenn ich am Arsch bin, damit du uns beiden dabei helfen kannst, mehr Spaß zu haben.

Glaubst du, du kannst es für mich tun??

»Wenn Sie glauben, ich würde Ihrem Vergnügen nicht im Wege stehen.

Schatz, natürlich wärst du nicht massiv!

Ich bin sicher, eine Zunge, die mich kitzelt, während sein riesiger Schwanz mich aufspießt, wäre so eine schöne Idee.

Natürlich dürfen wir den Riesenschwanz meines neuen Mannes nicht ungeliebt lassen!?

David sah ihr verzückt ins Gesicht, als sie ihre neuen Aufgaben darlegte.

?

Ich würde gerne, wenn Sie mir helfen.

Ich kann spüren, wie bald ein weiterer Orgasmus kommt, wenn ich mir nur vorstelle, wie ich meine Liebhaber melke, damit sie länger für mich durchhalten, während sie mich zu einem Orgasmus nach dem anderen ficken.

Ein Saugen, ein Lecken und eine langsame Hand.

Sie könnten eine große Hilfe sein und so viel Freude bereiten.

Denken Sie, würden Sie mir so viel Befriedigung geben?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Schwanz lutschen kann!?

Streiten Sie schon wieder?

sagte Fazia drohend.

Würde es mir etwas ausmachen, deine Keuschheit wieder verlängern zu müssen …?

»Nein, ich meinte, ich bin mir nicht sicher, ob ich keine Fehler machen würde.

Ich will dir nur gefallen.?

?Gut!

Also alles entschieden!?

sie lächelte ihn an.

»Ich werde Sie trainieren und sehen, wie es geht.

Es gibt immer mehr zu lernen.

Morgen beginnen wir mit deinem Training und im Handumdrehen wirst du der beste Schwanzlutscher in Los Angeles sein.

?Es gibt immer mehr zu lernen!?

er wiederholte.

„Es gibt so viel auszuprobieren und zu erleben und ich verspreche, dass wir alles ausprobieren werden.

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Kapitel 13.

Draußen.

17.09.2012 Hollywoodstars?

auf der ?E?

Kanal.

Willkommen zur Hochzeit, die die Tenniswelt in Atem gehalten hat.

Endlich heiraten Fazia und Dave.

Sicherlich gibt es einen Hauch von Traurigkeit, selbst an diesem glücklichen Tag für das perfekte Paar, weil es uns daran erinnert, dass Sally Freeman noch nicht gefunden wurde.

Aber ich bin sicher, wo auch immer sie ist, sie wird so glücklich sein, dass Dave und Fazia heiraten!

Kommen wir nun zu unserer Live-Reporterin in Los Angeles, Josephine Richter.

Hallo, Hollywood-Fans.

Josi hier!

Wie Sie sehen, gibt es hinter mir die besten Tennisstars und viele Gesichter, die Sie von der Bühne und von der Leinwand kennen …?

Hat Sally Freeman in ihrer Geliebten gesessen?

Boudoir wartet auf die Ankunft seines Besitzers.

Sie hatte gebadet, ihre Kleider gepackt und alles für ihre Ankunft gepackt.

Der Fernseher lief im Hintergrund und flüsterte seine donnernde Mischung aus Nachrichten und Unterhaltung.

Er hörte seinen Namen und schaute nach Live-Bildern aus den Vereinigten Staaten.

Ein Ort, so fern und fremd, dass er seine Gesichter und Orte kaum wiedererkannte.

Er sah noch einmal hin, um zu sehen, wie das glückliche Paar zu ihrem Hochzeitsempfang ging.

Es wurde kaum registriert, dass die Geschichte etwas mit ihr zu tun hatte.

Tatsächlich war sein Kopf so voll mit einer Liste von Aufgaben und Strafen, dass er Fazia nicht einmal erkannte.

Die Tür öffnete sich und Abdahlla schritt ins Schlafzimmer und schaltete mit einem Schnauben den Fernseher aus.

„Du musst dich heute Nacht um mich kümmern,“?

sagte er auf Arabisch.

„Ich erwarte, dass Sie um neun zum Nachsitzen bereit sind, und ich denke, danach dürfen Sie mir eine Freude bereiten.

Mein Arsch braucht deinen Dienst und meine Muschi muss beruhigt werden.?

»Ja, Herrin Abdahlla,?

Sagte Sally, als sie ihrer Herrin beim Ausziehen zusah.

Hängende, aber riesige Brüste.

Eine klaffende Fotze, die ihren Schritt inmitten einer Masse aus hennarotem, gekräuseltem Schamhaar aufreißt.

Er wollte heute Nacht eine klingende Zunge in jeder Körperöffnung haben.

Es wäre nach der Bestrafung gewesen, die diesen 60-Jährigen zum Höhepunkt brachte, bevor der persönliche Dienst begann.

?Bist du zu provokativ, mein kleines Luder!?

sagte die große Frau, als sie in die Badewanne tauchte.

Dabei fiel das Wasser auf den Boden.

Das Badezimmer ist zu voll und zu kalt, Schlampe.

Abdahlla warf ihrem amerikanischen Sklaven einen hasserfüllten Blick zu und lächelte mit einem schiefen Lächeln.

„Ich denke, ich sollte etwas an dir arbeiten.

Eine gute muslimische Frau ist geschnitten und genäht, ich denke, Sie würden davon profitieren, wenn diese Impulse dauerhaft entfernt würden, sehr zu meiner Freude.

»Ja, Herrin.

?Das?

Dann ist es entschieden.

Ich denke, dreißig Schläge mit dem Schläger werden ausreichen, um mich dazu zu bringen, einen Aufschlag von ziemlich niedriger Qualität zu wollen.

Heute habe ich entschieden, dass Sie eine strengere Überwachung benötigen, also werde ich beginnen, Ihr Training strenger zu gestalten.

Nach dem Sex möchte ich vielleicht mehr persönliche Dienstleistungen!

Was ist persönlicher als der Service, den ich bereits anbiete?

dachte Sally resigniert.

„Ich habe entschieden, dass du ein idealer Sklave bist, der sich um alle Funktionen meines Körpers kümmert.

Ich habe schon das Gefühl, dass meine Blase bis zum Platzen voll ist, also kann es losgehen, wenn ich mit dem Baden fertig bin!

Stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, beim ersten Mal ohne zu zögern genau das zu tun, was Sie bestellt haben …?

»Ich bin dein, Herrin.

ENDE

============================================== = ============================================= == ===============================

====

============================================== = ============================================= == ===============================

====

Copyright � Miss Irene Clearmont 2012 (Februar)

Weitere Informationen zum WWW von Miss Irene Clearmont finden Sie unter:

http://www.missireneclearmont.com

Kontaktieren Sie mich unter:

Irene@missireneclearmont.com

Die meisten E-Mails werden beantwortet.

Hinzufügt von:
Datum: April 17, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.